Narrow screen resolution Wide screen resolution default color green color orange color
SG Deensen/Arholzen gewinnt den Wanderpokal der Öffentlichen Versicherung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sven Haeder   

DSieger Herren SG Deensen - Arholenie SG Deensen/Arholzen gewinnt am Sonntag das Kleinfeld-Turnier der SG GoLüWa und konnte den Wanderpokal der Öffentlichen Versicherung -Geschäftsstelle Golmbach Katrin Greifert- aus dem Forstbachtal entführen. Das Hartmann-Team setzte sich in ihrer Vorrundengruppe B souverän ohne Niederlage durch und zog damit ins Halbfinale ein. Den zweiten Platz in der Gruppe belegte der SV Frischauf Rühle. In der Gruppe A belegten der SV Mackensen und der Gastgeber SG GoLüWa die beiden vorderen Plätze und kompletierten damit das Halbfinale.Der Gastgeber aus dem Forstbachtal traf im Halbfinale auf die SG Deensen/Arholzen und zog in einer packenden Partie mit 2:1 den kürzeren. Das zweite Halbfinale zwischen dem SV Mackensen und dem SV Frischauf Rühle endete nach normaler Spielzeit 0:0 und die Entscheidung musste im 9 Meterschießen getroffen werden. Hier hatte die Truppe aus Mackensen die besseren Nerven und gewann 5:4.

alt

So kam es zum 9 Meterschießen um den dritten Platz zwischen der SG GoLüWa und dem SV Frischauf Rühle, was der Gastgeber aus dem Forstbachtal mit 3:1 für sich entschied. Im Finale um den Wanderpokal der Öffentlichen ließ die SG Deensen/Arholzen nichts anbrennen und fegte den SV Mackensen mit 3:0 vom Platz und feierte damit einen verdienten Turniersieg. Mit Benjamin Garbe (traf 9 x ins Schwarze) stellte die Hartmann-Truppe auch noch den besten Torschützen des Turniers. Die Siegerehrung nahmen Dr. Karl Teiwes und Horst Gömann vom SG-Vorstand vor und überreichte der Siegermannschafte den Wanderpokal und einen Geldpreis. Die Teams vom SV Mackensen, SG GoLüWa und SV Frischauf Rühle konnten sich auch über Geldpreise und Verzehrgutscheine freuen. Die SG GoLüWa bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften für das faire Turnier und natürlich besonders bei den Schiedsrichtern (Frank Nolde, Gert Uhlmann und Ernst Mewes), die die Turnierspiele souverän leiteten. Auch hier auf ein Wiedersehn im Jahr 2010.

 

Nächste Saison:

Dank an unsere Sponsoren

 

Unsere Pressepartner